Über 1219

Die franziskanische Initiative 1219. Religions- und Kulturdialog e.V. ist eine franziskanische Initiative zur Förderung des Religions- und Kulturdialogs. Sie ist nach dem Jahr 1219 benannt, in dem der heilige Franziskus von Assisi während des 5. Kreuzzuges am Nildelta den Sultan von Ägypten zum Gespräch getroffen hat. Dieses Gespräch hat beide Seiten stark beeindruckt und ist für den weltweiten Franziskanerorden heute Anlass, sich auf unterschiedliche Weise für den Dialog der Religionen und Kulturen einzusetzen.

Ziel von 1219 e.V. ist es, die Kenntnisse über die Glaubensinhalte und den Glaubensvollzug der verschiedenen Religionen in der multikulturellen Gesellschaft zu verbreiten. Dadurch sollen Menschen in die Lage zu versetzet werden, andere Kulturen zu verstehen, vorurteilsfrei mit Religionen ins Gespräch zu kommen und die Religionsfreiheit zu respektieren. 1219 e.V. bietet Seminare, Vorträgen, Filmreihen und Tagungen für unterschiedliche Zielgruppen über die Religionen an und arbeitet eng mit wissenschaftlichen Institutionen und interreligiösen Netzwerken zusammen.

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über 1219:

Franziskus von Assisi – Biografische Angaben

Der Name – nähere Informationen zum Namen „1219“

Der Hintergrund – Warum gibt es eigentlich 1219 e.V.?

Das Spektrum – Der Auftrag von 1219 e.V.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.