25. Mai: Interreligiöse Radtour

Posted on Posted in Archiv

„Begegne dem anderen“ – nach diesem Motto bringt der gemeinnützige Verein Leadership Berlin – Netzwerk Verantwortung in seinen Weiterbildungsprogrammen und Projekten Führungskräfte zu gleichen Teilen aus Wirtschaft, öffentlichem und Non-Profit-Bereich zusammen, die sich gemeinsam mit der gesellschaftlichen Dimension von Führungsverantwortung befassen. Im Projekt „meet2respect“ setzen sich Rabbiner, Imame und Pfarrer*innen gemeinsam für Respekt und Toleranz ein und besuchen Schulklassen.

Programm
Heute steigen Religionsvertreter*innen zusammen auf Tandem-Fahrräder und senden ein Signal für ein friedliches und freundschaftliches Miteinander. Anlässlich des Kirchentages und der Langen Nacht folgen den ca. 30 interreligiös besetzten Tandems Mitradler*innen vorbei an Gotteshäusern der Stadt. Die Tour soll ein Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, gegenseitigen Respekt und Toleranz sein. Alle sind eingeladen mitzufahren. Die Tour startet um 10:00 Uhr am Denkmal für die ermordeten Juden Europas und endet um 13:00 Uhr an der Weißen Tafel der Religionen auf dem Gendarmenmarkt.

>> 10:00 – 13:00 Uhr

Start:
Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Cora-Berliner-Straße 1
10117Berlin

ÖPNV:
S + U – Bahnhof Brandenburger Tor, S + U Bahnhof Potsdamer Platz,

Informationen:
Susanne Kappe, 030 22488630, susanne.kappe@meet2respect.de

www.meet2respect.de

Besondere Hinweise:
Fahrrad mitbringen! Wer keines hat, kann sich überall in Berlin eines ausleihen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.