25. Mai: Via Crucis Migrante – Film

Posted on Posted in Archiv

Nix da mit Popcorn, Cola und zurücklehnen. Beim Kirchentag zeigt die Missionszentrale der Franziskaner in Zusammenarbeit mit Amnesty International Mexiko und ZentralamerikaKoordinationsgruppe CASA im Rahmen eines „Filmgottesdienstes“ den Film „Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen“ . Wir laden euch zum Singen mit der Band Riosentí Música und zu einer gemeinsamen Aktion ein. Durch die Anwendung der Geschichte von Jesus auf geflüchtete Menschen wird die Frage aufgeworfen, ob jeder Tag Karfreitag ist. Dabei könnte jeder Tag auch Ostersonntag sein – als ein Willkommensfest für geflüchtete Menschen, um ihnen ihr Kreuz abzunehmen und die Grenzen der Festung Europa abzureißen! Denn Auswandern ist ein Recht und kein Verbrechen.

Ein Filmgottesdienst zu Flucht, Glaube und Solidarität in Mexiko mit: HaukeLorenz, Filmemacher; Stephan Philipp, Pfarrer; Musik von und mit Riosentí Música und dem Film:“ Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen“
beim Kirchentag am Do., 25.05.2017 (Himmelfahrt) um 19 Uhr in der Auenkirche, Gemeindehaus, Wilhelmsaue 119, 10715 Berlin-Wilmersdorf

https://www.kirchentag.de/index.php?id=17007#session/363529101/v.gdi-052

http://www.viacrucismigrante.com/

Eintritt frei!

Mit Unterstützung von Amnesty International und dem Amt für kirchliche Dienste in der EKBO

Synopsis:
„Viacrucis Migrante“ ist ein Dokumentarfilm über Männer, Frauen und Kinder, die vor den existenziell bedrohlichen Verhältnissen in ihren Heimatländern Honduras, El Salvador und Guatemala Richtung Norden fliehen. Sie begeben sich auf eine lebensgefährliche Reise mit ungewissem Ausgang. Kurz hinter der südmexikanischen Grenze finden sie eine Herberge mit Menschen, die ihnen dabei helfen wollen, das Martyrium der mindestens 1.700 Kilometer langen Reise Richtung USA zu überstehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.